Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Sky-Wohnkonzept (Sky-Wohnkonzept) und den Verbrauchern und Unternehmern, die über unseren Shop Waren kaufen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 2 Vertragsschluss

Indem Sie in unserem Online-Shopbestellen, geben Sie uns gegenüber ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab.

Wichtig: Wenn nicht gesondert ausgewiesen, handelt es sich bei unsereren Produkten um Sonderanfertigungen.

Sie können ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Der verbindliche Kaufvertrag kommt erst mit Erhalt unserer Eingangsbestätigung per E-Mail zustande.

§ 3 Änderungsvorbehalt

Sämtliche Abbildungen in Bezug auf die in unserem Online-Shop abgebildeten Artikel stellen Muster dar. Bei den bestellten Artikeln kann es zu handelsüblichen und geringfügigen Farb-, Muster-, Maserungs- und Formabweichungen kommen. Die vorgenannten Abweichungen sind als vertragsgerecht einzustufen.

§ 4 Kundeninformation: Speicherung Ihrer Bestelldaten

Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Sie haben über das Internet jedoch keinen Zugriff auf Ihre vergangenen Bestellungen. Die AGB schicken wir Ihnen zu. Sie können die AGB aber auch jederzeit über unsere Webseite aufrufen. Wenn Sie die Produktbeschreibung in unserem Online-Shop für eigene Zwecke sichern möchten, können Sie zum Zeitpunkt der Bestellung z.B. einen Screenshot (= Bildschirmfotografie) anfertigen oder alternativ die ganze Seite ausdrucken.

§ 5 Kundeninformation: Korrekturhinweis

Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.

§ 6 Lieferung und Gefahrübergang

Die Lieferung der Ware erfolgt entweder durch uns persönlich oder durch einen von uns beauftragten Dienstleister. Für den Fall der Lieferung durch einen Dienstleister gelten ergänzend die Lieferbedingungen des beauftragten Dienstleisters.

Sofern Sie als privater Kunde (Verbraucher) bestellen, erfolgt der Gefahrübergang mit Übergabe der Ware an Sie. Sollten Sie als Unternehmer bestellen, so geht die Gefahr bereits mit Übergabe der Sache an den beauftragten Dienstleister auf Sie über.Sie haften dafür und haben sicherzustellen, dass der Transport bis in Ihre Wohnung oder an die von Ihnen bestimmte Anlieferstelle mit den üblichen Mitteln erfolgen kann.

Die Liefertermine werden durch uns angekündigt. Sollten Sie trotz vorheriger Ankündigung zum angemeldeten Liefertermin nicht anwesend sein und uns nicht rechtzeitig vorher in Kenntnis über Ihre Nichtanwesenheit gesetzt haben, so sind wir berechtigt und behalten uns vor, sämtliche durch die Nichtanwesenheit entstandenen und entstehenden Mehrkosten  (insbesondere weitere Transportkosten und/ oder Lagerungskosten) Ihnen gegenüber geltend zu machen.

§ 7 Lieferfristen

Lieferzeiten werden mit Ihnen individuell vereinbart. Ohne Mahnung geraten wir nur dann in Lieferverzug, wenn ein verbindlich zugesagter Liefertermin zu einem bestimmten Kalendertag überschritten wird. In einem solchen Fall haben Sie eine angemessene Nachfrist von mindestens 2 Wochen zu gewähren. Ereignisse höherer Gewalt, wie z.B. Naturkatastrophen (Wirbelstürme, Erdbeben oder Überschwemmungen), Epidemien/ Pandemien, infektiöse Krankheiten, Kriege und politische Unruhen, unvorhersehbare Umstände und sonstige unvorhersehbare Störungen unseres Geschäftsbetriebes oder unserer Lieferanten, die trotz der nach den Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt weder bei uns noch bei unseren Lieferanten abwendbar sind, verschieben die Liefertermine um einen dem Einzelfall entsprechenden angemessenen Zeitraum. Wir werden von unserer Leistungspflicht frei, wenn die Lieferung nicht innerhalb einer angemessenen Nachfrist möglich ist.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Sämtliche Lieferungen unsererseits erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

§ 9 Gewährleistung

Beim Erwerb unsere Waren durch ein Unternehmen gilt für neue Waren eine Gewährleistungsfrist von einem Jahr. Beim Erwerb durch einen Verbraucher gelten die gesetzlichen Bestimmungen zur Gewährleistung.

Hat die gelieferte Ware nicht die vereinbarte Beschaffenheit oder eignet sie sich nicht für die nach dem Vertrag vorausgesetzte oder die allgemein übliche Verwendung, oder hat sie nicht die Eigenschaften, die der Käufer nach den Äußerungen in unserem Online-Shop erwarten kann, leisten wir nach Wahl des Käufers Nacherfüllung durch Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Ware. Wir können die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Wir sind berechtigt, mindestens zwei Nacherfüllungsversuche vorzunehmen. Nach zwei gescheiterten Nacherfüllungsversuchen kann der Käufer nach seiner Wahl den Kaufpreis angemessen herabsetzen oder vom Vertrag zurücktreten und unter den gesetzlichen Voraussetzungen Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

Liefern wir dem Käufer zum Zweck der Nacherfüllung eine mangelfreie Ware, ist der Käufer verpflichtet, die mangelhafte Ware innerhalb von 30 Tagen an uns auf unsere Kosten zurückzusenden oder wir holen die Ware selber ab. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 439 Abs. 4, 346-348 BGB zu erfolgen.

Die Verjährungsfrist für die vorstehenden Ansprüche beträgt 2 Jahre ab Ablieferung der Ware.

Bei der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüche hat der Käufer bei der Fehlerbeseitigung im Rahmen des ihm zumutbaren mitzuwirken. Insbesondere ist der Käufer verpflichtet, den Mangel unmittelbar nach Bekanntwerden dem Verkäufer gegenüber mitzuteilen.
Im Hinblick auf die Beurteilung einer angemessenen Nachbesserungsfrist sind stets unsere Schwierigkeiten hinsichtlich der Lieferfähigkeit unserer Lieferanten zu berücksichtigen. Sofern Sie uns einen Mangel melden, der tatsächlich keinen Mangel darstellt oder den Sie selbst zu vertreten haben, so haben Sie uns die dadurch entstandenen Kosten zu ersetzen, sofern Ihnen mutwilliges Handeln vorgeworfen werden kann.

§10 Haftung

Für einfach fahrlässig verursachte Schäden haften wir nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden; wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung den Vertrag prägt und auf die der Käufer vertrauen durfte. Eine zwingende gesetzliche Haftung z.B. im Sinne des Produkthaftungsgesetzes oder auch nach den Bestimmungen des nachfolgenden Absatzes bleibt unberührt.
Für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, für Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz, und nach dem Datenschutzrecht haften wir nach den gesetzlichen Vorschriften.
Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für unsere Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
Eine weitere Haftung unsererseits ist ausgeschlossen. Wir haften insbesondere nicht für einen entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Käufers.

§ 11 Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht

(1) Bei Bestellungen durch Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist der Gerichtsstand sowie Erfüllungsort für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Bestellungen Celle.

(2) Besitzen Sie keinen Wohnsitz im Inland, haben Sie diesen nach Vertragsschluss aus dem Inland verlegt oder Ihr Wohnsitz bzw. gewöhnlicher Aufenthaltsort ist zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist Erfüllungsort und Gerichtsstand stets unser Hauptsitz.

(3) Bei Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Bei Vorgängen die Verbraucher betreffen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

§ 12 Informationen zur Verbraucherschlichtung

EU-Verordnung über Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link https://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.Wirsind grundsätzlich nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§ 13 Widerrufsrecht 

Das Widerrufsrecht gilt gemäß unserer Widerrufsbestimmungen.Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch den Ausschluss des Widerrufsrechts bei individuell für Sie hergestellten Waren. Ein gesonderter Hinweis auf den Ausschluss des Widerrufsrechts erfolgt bei Abschluss des Kaufvertrages.

Weitere Informationen zum Widerrufsrecht finden Sie unter:

https://sky-wohnkonzept.de/Widerrufsrecht

§ 13 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen dadurch nicht berührt.